WordPress Hosting

Lange Zeit habe ich nach meinem Angriff vor einiger Zeit nach einem geeignet WordPress Webhoster gesucht. Inzwischen habe ich mir für Digitalocean entschieden.

Diese Lösung ist zwar mehr mit einem VServer zu vergleichen un damit nicht unbedingt die erste Wahl für diejenigen unter Euch die keine Erfahrungen mit Root haben, wer sich dass allerdings zutraut: Digitalocean kann ich wirklich empfehlen. Serverstandort Frankfurt, alles auf SSD und damit wirklich sehr, sehr fix. Der Preis kann sich auch sehen lassen: ab 5 Dollar geht es los. Einzigst die Domainkosten kommen dann noch hinzu, wobei diese nicht bei Digitalocean zu bekommen sind – da benötigt Ihr einen Domainanbieter.

Wem das alles zu komplex ist, der findet beispielsweise eine Übersicht deutschsprachiger WordPress Hoster bei wp-hostvergleich.de. Es gibt noch weitere, ähnliche Vergleichsportale, aber die sind nicht von mir 😉

Zugegeben sind in dem Vergleichsportal überwiegend nur deutsche Standordhoster benannt, die das WordPress-Hosting mehr oder weniger von der Stange anbieten. Es sind bis auf Raidboxes keine auf WordPress spezialisierten Webhoster dabei – aber mal ganz ehrlich: Wer mit seinem WordPress-Blog oder einer Erweiterung dessen, keine anständige Kohle verdient, der benötigt auch kein High-Performance Hosting. Normale Antwortzeiten bis zu 3 Sekunden sind in der Regel für einen WordPress-Blog vollkommen ausreichend und das bekommt auch ein Standard-Hoster hin.

Wer allerdings am Ende beispielsweise eine Woocommerce-Shoperweiterung laufen hat, oder sonst gute Aussicht auf finanzielle Entwicklung hat, für den ist ein reiner WordPress-Hoster unter Umständen interessant. Nicht nur wegen dem Speed, sondern auch der Absicherung von WordPress (via Updates und Firewall). Nicht zu vergessen: Das Staging, dass es ermöglicht ganz fix eine „Kopie“ der Live-Umgebung zu simulieren und so bestimmte Erweiterungen, Plugin-Updates oder Updates im WordPress-Core vorab zu testen und nicht im Lifebetrieb „auf die Schnauze“ zu fallen.

Ich hoffe ich konnte ein klein wenig weiterhelfen – in diesem Sinne, macht Buckelhart weiter!